markus

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie hergefunden haben!

schauspieler

Markus Richter spielt ab Dezember „In der Weihnachtsbäckerei“ und ist weiterhin in der Erfolgsproduktion „Heiße Ecke“ im Tivoli-Theater zu erleben!

 

Sänger

Als Sänger tritt er u.a. mit Tonfilmschlagern auf diversen Bühnen auf. Außerdem hat er sein lang erwartetes Debütalbum veröffentlicht!

 

das debütalbum

Das aktuelle Album ist überall im Handel erhältlich. Selbstverständlich kann es auch in den gängigen Onlineportalen wie iTunes, Amazon etc. bestellt werden

 

VITA

TV „Bella Block – Abschied im Licht“, Regie: Christian von Castelberg „TKKG – Der Club der Detektive“, Regie: Pit Weyrich „Ich kaufe mir einen Mann“, Regie: Gabriel Warylli // KINO „Ein göttlicher Job“, Regie: Thorsten Wettcke Rolle: Rolf, Wüste Filmproduktion // SONSTIGES Auftritte mit Schlagern aus den 20er – 60er Jahren // Kleinkunstauftritte (u.a. Getriebe im Sand, Die Axt im Kopf erspart den Ballermann, Das Winterletzte, Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne) // Liederabende mit eigenen Songs und Texten („Die eigene Note“, „beziehungswaise…“, „Lieder zur leisen Laute“) // Moderation u.a. bei Auftritten des Hamburger Operettenensembles „Herzen im Dreivierteltakt“ // Werbung // AUSBILDUNG 1993-1997 Hochschule für Musik & Theater in Hamburg Schauspielstudium u.a. bei Jutta Hoffmann, Andreas von Studnitz, Elisabeth Schwarz, Wolodja Tarasjanz, Pjotr Olev und Joachim Kuntzsch

2018 Schmidts Tivoli Theater Hamburg „Die Weihnachtsbäckerei“, Regie: Carolin Spieß // 2017 Theater in der Speicherstadt „Hamburger Jedermann“ (Michael Batz), Regie: Erik Schäffler // 1999-2018 Schmidts Tivoli Theater Hamburg „Fifty-Fifty“, Regie: Corny Littmann „Sixty-Sixty“, Regie: Corny Littmann „Swinging St. Pauli“, Regie: Thomas Matschoss „Heiße Ecke“, Regie: Corny Littmann // 2008-2015 Schmidt Theater Hamburg „Volles Programm“ von Oliver Kalkofe und Martin Lingnau, Regie: Corny Littmann „Die famose Schlagersause“, Regie: Corny Littmann „Räuber Hotzenplotz“, Regie: Carolin Spieß „Es war einmal: Sieben auf einen Streich“, Regie: Carolin Spieß „Der kleine Störtebeker“, Regie: Carolin Spieß // 2001 Kammerspiele Hamburg „Feuer, Feuer, Feuer!!!“ Ein musikalisch-literarischer Abend mit Dagmar Berghoff, Dietmar Mues und Joachim Kuntzsch // 1998 Hochschule für Musik & Theater in Hamburg Kontaktstudiengang „Popularmusik“ // 1998 Ernst-Deutsch-Theater Hamburg „Spiel im Schloß“, Regie: Pjotr Olev // 1997-1998 Staatstheater Kassel „Meisterdetektiv Kalle Blomquist“, Regie: Thilo Voggenreiter // 1995-1997 Thalia-Theater Hamburg „Die Mama und die Hure“, Regie: Jürgen Gosch „Die Stunde, da wir nichts voneinander wussten“, Regie: Jürgen Gosch „Der gläserne Pantoffel“, Regie: Jürgen Flimm „Die Juden“, Regie: Leonhard Koppelmann „Mutter Courage“, Regie: Jérome Savary

DIE CD: „ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST“

Markus Richter hat die elf Songs in der Zeit von März bis Juni 2010 in Hamburg aufgenommen. Unterstützt wurde er dabei von Freunden und Musikern aus dem Tivoli-Orchester (www.tivoli.de).

„Ich sehe was, was du nicht siehst“ ist ein melancholisches und bisweilen auch bewegendes Debütalbum geworden, welches zum Zuhören und Nachdenken einlädt.

Die CD inklusive 16seitigem Booklet ist seit Juni 2012 überall im Handel erhältlich, selbstverständlich auch bei Amazon und JPC. Außerdem kann sie als digitale Version (MP3) ebenso in den gängigen Onlineportalen wie iTunes erworben werden!

CD-EMPFEHLUNG DER WOCHE (Radiosendung „Herbstgewitter“)

„In gewisser Weise ist Markus Richters Debüt „Ich sehe was, was du nicht siehst“ eine klingende Liebeserklärung an seine Stadt Hamburg. Die Landungsbrücken, St. Pauli, die Elbe und die Menschen, die dort leben: Markus Richter begegnet ihnen poetisch, zart und sensibel. Originelle Texte, schöne Melodien, sorgfältig produziert. Ein gelungener Start.“

FOLKER (3/11)

CD-Rezension

„Was Hörer und Hörerinnen hier erwartet, sind nicht kitschige Liebeslieder, sondern sprachliche und musikalische Kunstwerke, die den Charakter von Chansons zeigen. Elf Songs – elf klingende Erzählungen, über das, was eine Begegnung, eine Freundschaft, eine Liebe oder eine Trennung im Gefühlsleben bewirkt. Überraschend anders sind vor allem die Liedtexte, die vom ersten Song an zum genauen Hinhören auffordern.“

Christine Bartholomae

12/2018: In der Weihnachtsbäckerei

Das Musical mit den Liedern von Rolf Zuckowski von Martin Lingnau und Hannah Kohl Kann man Schnee wirklich herbeiwünschen? Gibt es tatsächlich Hunde, die sprechen, singen und auch noch das Publikum dirigieren können? Kann ein Schneemann singen und tanzen? Was ist eine...

mehr lesen

Zu Gast in Handeloh und Plettenberg

Am 28.3.2014 war Markus Richter erneut zu Gast bei der Sängerin Yvonne Disqué (www.yvonne-disque.de) und präsentierte im Rahmen der Aufführung "Der rote Faden" in der Nikodemus-Kirche einige seiner Lieder. Am 9. Mai 2014 trat Markus Richter im Rahmen der Veranstaltung...

mehr lesen

KONTAKT

Niflandring 16, 22559 Hamburg

MOBIL

(0174) 6747491

MAIL

info@richter-markus.de